Keine Abluft kommt mehr zurück in die Räume

Zentrale Staubsauganlage
Auf der Suche nach Innovation im Heimbereich möchten Sie diese selbstverständlich auch in Sachen Reinigung erreichen. Dabei ärgert Sie gerade das Staubsaugen jedes Mal aufs Neue. Mühsam tragen Sie das Gerät dabei Stock hoch und Stock runter durch das ganze Haus. Dazwischen rutscht der Staubsauger von den Treppen. Doch nicht nur das. Die Reinigungsergebnisse mit einem gewöhnlichen Staubsauger sind nur bedingt befriedigend. Denn in der Abluft, welche das Gerät ständig ausstoßt, werden Keime und Staub wieder in den Raum gestoßen.
In diesem Sinne wird das Zimmer nie ganz gereinigt. Eine Alternative hierfür? Zentrale Staubsaugeranlagen! Diese gehören in manchen Teilen der Welt sogar schon zur Standardausrüstung in Neubauten. Hierzulande statten sie dafür moderne Haushalte aus und sorgen für saubere Ergebnisse, eine höhere Luftqualität und eine praktischere Vorgehensweise.

So funktioniert eine zentrale Staubsauganlage

Bei üblichen Staubsaugern werden Staub und Co in den Staubsaugerbehälter oder -beutel gesaugt, welche mobil unterwegs sind und regelmäßig entleert beziehungsweise ausgetauscht werden müssen. Eine Staubsauganlage folgt diesem Prinzip, aber wird dafür zentral für das gesamte Haus installiert. In diesem Sinne befindet sich das Zentralgerät, welches optisch einem Tank ähnelt, in einem Raum abseits Ihres Heimbereichs. Dafür eignen sich beispielsweise Abstellräume, Keller, Dachböden oder auch abgelegene Schrankräume. Lesen Sie hier weiter, um weitere Informationen zu erhalten.
Zu diesem Zentralgerät führt ein ausgeklügeltes Rohrsystem, welches durch den ganzen Bau reicht. Dabei gibt es im Haus verteilt sogenannte Saugdosen. In diesen können Sie nun den Staubsaugerschlauch anstecken. Mit der Verbindung startet auch schon die Saugfunktion. Da Sie bei zentralen Anlagen außerdem in der Regel auf einen besonders langen Schlauch setzen, lässt sich das komplette Zuhause jetzt bequem und ganz ohne Mühe saugen. Gereinigt wird die zentrale Anlage dabei rund zweimal im Jahr, was die Benutzung umso bequemer gestaltet.

Ideal für Allergiker: deswegen lohnt sich eine zentrale Staubsauganlage

Zentrale Staubsauganlagen sind besonders smart und machen das Saugen Ihrer Räumlichkeiten zum Kinderspiel. Dennoch steht hier auch ein anderer ganz wichtiger Punkt im Fokus, der gerade von Allergikern geschätzt wird. Denn übliche Staubsauger geben eine Abluft ab, durch welche Staubpartikel und Verunreinigungen wieder in die Raumluft gewirbelt werden. Das hat allergische Reaktionen zur Folge, welche gerade zu Hause vermieden werden sollen. Genauso anstrengend ist die regelmäßige Entfernung beziehungsweise der Austausch des Staubsaugbeutels.
Hierbei fliegen Ihnen Staub, Tierhaare und Co nämlich nur so um die Ohren. Husten, Halskratzen und Schnupfen sind die Folge – darauf können Sie gerne verzichten. Zentrale Staubsauganlagen geben jedoch keine Abluft zurück in den Raum ab, sondern befördern jegliche Schmutzpartikel direkt in die Anlage, welche beispielsweise im Keller steht. Auch werden keine umfangreichen Reinigungen des Staubsaugers benötigt. All dies sind Wege, durch welche das Staubsaugen endlich einfach und ohne gesundheitlichen Beschwerden abläuft. Die Installation lohnt sich also durch:
  • hygienische Sauberkeit
  • saubere Raumluft frei von zurück geblasenen Staubpartikeln
  • eine einfache Vorgehensweise

Zentrale Staubsauganlage nachträglich einbauen

Oft wird angenommenen, dass eine zentrale Staubsaugeranlage nur im Neubau integriert werden kann. Dem ist jedoch nicht so. Stattdessen kann die Anlage nämlich einfach in folgenden Bereichen installiert werden:

  • hinter Einbauschränken
  • hinter Hohlwänden
  • in unbenutzten Kamin- oder Lüftungsschächten
  • Dadurch lässt sich die Anlage auch im Altbau einfach durch einen Profi installieren.

Was ist zu beachten, wenn ein feuchter Keller zur Verfügung steht?

In der Regel werden zentrale Staubsaugeranlagen im Keller installiert. Ist dies jedoch ein feuchter Keller, müssen ein paar Dinge beachtet werden. Denn es muss eine Lüftung rund um die Anlage gewährleistet werden, während auch die Temperaturen im Bereich nicht zu hoch sein dürfen. Sprechen Sie sich daher mit einem Experten ab, bevor Ihr feuchter Keller mit einer Staubsauganlage ausgestattet wird.

Welche Vorteile hat die Anlage, wenn ein feuchter Keller vorhanden ist?

Durch die zentrale Staubsaugeranlage von Valco alleine erhalten Sie in einem feuchten Keller keine Vorteile. Es muss jedoch gewährleistet werden, dass der Raum, in welchem die Anlage steht, belüftet wird. Aus diesem Grund kommen in einem feuchten Keller womöglich innovative Lüftungsanlagen zum Einsatz, wodurch auch die Luft im Keller selbst an Qualität gewinnt.

Wie hoch sind die Kosten für eine zentrale Staubsauganlage?

Die zentrale Staubsaugeranlage ist weitaus günstiger als Sie womöglich erwarten würden. Gerade im Vergleich zu modernen Staubsaugermodellen, welche ebenso im hohen Preissegment zu finden sind, halten sich die Kosten in Grenzen. Sie können somit mit rund 1000 bis 2000 Euro rechnen. Der Preis variiert jedoch je nach Extras und Umfang.

Mehr anzeigen…

Schlagwörter: