So findet man einen kompetenten IT-Berater

IT Service Berlin
IT-Berater werden häufig von Unternehmen benötigt, die ihre Informationstechnologie und ihre IT-Infrastruktur optimieren oder neu aufsetzen wollen. Der IT-Berater fungiert dabei wie ein Assistent und unterstützt in allen technischen Bereichen. Auch ist er oft für die Schulung des Personals zuständig. Dieser Beitrag zeigt, was ein IT-Berater macht und wie man einen kompetenten Ansprechpartner findet.

Deshalb ist ein IT-Berater für Unternehmen wichtig

In fast jedem Unternehmen werden heutzutage IT-Experten beschäftigt. Oft sind diese direkt angestellt, oder werden zeitweise extern beauftragt. Dies ist abhängig von der Auslastung und den Anforderungen an den IT-Berater. Wer nur punktuell Unterstützung benötigt, für den lohnt es sich einen IT-Dienstleister entweder, als externen Dienstleister zu nutzen oder als Freiberufler zu beschäftigen. Wird der IT-Experte hingegen jeden Tag benötigt, so kann man auch über eine Festanstellung nachdenken.
Der Vorteil von IT-Experten ist, dass diese meist objektiv und unabhängig beraten, da sie nicht die Interessen eines Herstellers vertreten, sondern ihr Geschäft die Beratung ist.
Besonders in der teilweise unübersichtlichen und komplexen IT-Landschaft, kann der IT-Berater die optimale technische Zusammenstellung für das Unternehmen erarbeiten. Der IT-Berater kann zudem Ausfallzeiten reduzieren und die Produktivität eines Unternehmens steigern. IT-Systeme sind leider oft sehr anfällig und können im Ernstfall den kompletten Betrieb lahmlegen. Wenn Mitarbeiter in dieser Zeit nicht arbeiten, dann kostet das oft viel Geld für das Unternehmen. Der IT-Berater kann hierbei zum einen vorbeugend agieren, aber im Ernstfall auch schnell eingreifen, wenn er die technische Infrastruktur des Unternehmens kennt.

Die Auswahl des richtigen IT-Beraters

IT-Berater gibt es sehr viele. Siehe zum Beispiel den IT Service Berlin. Doch welcher passt zum eigenen Unternehmen? In erster Linie muss natürlich immer die Chemie stimmen. Zusätzlich kann es aber auch sinnvoll sein, einen IT-Berater zu beschäftigen, der auf die jeweilige Branche spezialisiert ist. IT ist nicht gleich IT und kann unter Umständen sehr komplex werden. Gerade Branchen, deren IT-Infrastruktur sehr komplex ist, sollten sich immer einen IT-Berater suchen, der entsprechende Branchenkenntnis nachweisen kann.

Referenzen und Projekterfahrung sind ebenfalls ein wichtiger Aspekt, bei der Auswahl des richtigen IT-Beraters. Wer ein großes und komplexes Projekte plant, sollte sich einen IT-Dienstleister suchen, der auch Erfahrung mit der Umsetzung solcher Projekte hat. Dabei geht es nicht nur um die fachliche, sondern auch um die personelle Kompetenz. Besonders bei größeren Unternehmen werden meist mehrere Personen in IT-Projekte mit eingezogen. Der IT-Berater muss sicherstellen, dass alle beteiligten Personen an einem Strang ziehen und jeder seine Anforderungen umsetzt.

Verfügbarkeit und Regionalität des IT-Beraters

Grundsätzlich spricht nichts dagegen sich einen IT-Berater zu suchen, der Deutschlandweit agiert du seine Kunden berät. Die technischen Möglichkeiten sind dafür heute kein Problem mehr. In einigen Fällen kann es aber auch sinnvoll sein, wenn sich der IT-Berater in unmittelbarer Nähe befindet, weil er vielleicht spontan, beispielsweise bei einem Fehler, ins Unternehmen kommen muss. Auch die Verfügbarkeit ist sehr wichtig. Wer ein Projekt mit einem IT-Berater plant, sollte sicherstellen, dass dieser auch wirklich über die zeitlichen Ressourcen verfügt, dies fertigzustellen. Ein angefangenes Projekt an einen anderen Berater zu übergeben, kann nämlich sehr mühselig sein.
Schlagwörter: