Muskelaufbau durch Kampfsport

Kickboxen München
Viele Kampfsportarten wie zum Beispiel das Kickboxen in München bieten die perfekte Möglichkeit, um den Körper ganzheitlich zu trainieren. Mit einem Kampfsport wie Kickboxen wird der Körper- und die Selbstbeherrschung ideal trainiert. Aus diesem Grund kann das Erlernen einer Kampfsportart auch als umfassendes Fitnesstraining angesehen werden. Darüber hinaus eignen sich Kampfsportarten auch dazu, um das Körperfett wirksam und schnell zu verbrennen.

Der Kampfsport als ganzheitliches Körpertraining

Nur durch Kampfsport alleine wird die Muskelmasse allerdings nicht bedeutend gesteigert. Es kommt dabei also vor allem auch immer auf die jeweilige Kampfsportart an. Wird also ausschließlich Kampfsport betrieben, so wird man mit der Zeit zwar fitter und die Figur athletischer, allerdings wird kein großer Muskelzuwachs zu verzeichnen sein. Muskelkraft spielt aber bei den meisten Kampfsportarten eine wichtige Rolle, aus diesem Grund wird neben dem Kampfsport auch noch gezieltes Krafttraining ausgeübt. Die genauen Ziele sowohl beim Muskelaufbau als auch beim Kampfsporttraining, sollten auf jeden Fall genau überlegt werden. Eine zu große Muskelmasse kann zum Beispiel beim Kickboxen München, oder bei anderen Kampfsportarten, die Beweglichkeit und Schnelligkeit negativ beeinflussen. Der richtige Muskelaufbau ist dennoch ein wichtiger Bestandteil der meisten Kampfsportarten bzw. Stile. Falls diese Vorteile Sie überzeugen konnten, finden Sie mehr unter: https://www.ip-man-wing-chun.de/kickboxen/

Die Suche nach der geeigneten Kampfsportart

Diese Frage stellt sich für jeden zu Beginn des Muskelaufbaus und es hängt natürlich stark vom persönlichen Geschmack ab. Vor allem bei den asiatischen Kampfsportarten wie Aikido oder Jiu Jitsu, geht es in erster Linie mehr um die Schnelligkeit und Technik als um den Muskelaufbau. Hingegen spielt beim Boxen oder Kickboxen neben der Technik auch die Kraft eine bedeutende Rolle. Beim Boxen steht die Schlagstärke im Vordergrund, welche unter anderem mit dem richtigen Muskelaufbau einhergeht.
Kampfsport kann selbstverständlich auch ohne übermäßigen Ehrgeiz und nur zur Ergänzung zum Kraftsport ausgeführt werden.
So können eben beim Kickboxen die antrainierten Muskeln auch mal zum Einsatz kommen. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass viele Kampfsportarten, wie eben Kickboxen, auch alleine trainiert werden können. Werden für das Einzeltraining beispielsweise Boxsäcke etc. verwendet, so ermöglichen diese und weitere Hilfsmittel einen flexiblen Trainingseinsatz an jedem Ort. In jedem Fall sollte mit dem Muskelaufbau durch Kampfsport langsam begonnen werden und das Kickboxen in München stellt nur eine von vielen verschiedenen Möglichkeiten dar.
Schlagwörter: